Über mich

 

Mein Name ist Bernd Bichmann, geboren wurde ich im Mai 1969 in Deutschland (Bayern).


Von künstlerischer Seite bin ich zu einhundert Prozent Autodidakt, denn im Hauptberuf bin ich im Bayerischen Staatsdienst tätig.

 


Über meine Arbeit

Die wichtigste Eigenschaft, die ich zur Umsetzung meiner Ideen für die Drahtgitter skulpturen benötigte, war Geduld, Geduld und nochmals Geduld.

Um einen Eindruck darüber zu vermitteln, weshalb ich das behaupte, erläutere ich das mal am Beispiel der Vespa, die ich in meiner Galerie I präsentiere. Bei der Erstellung eines Reifens, wovon ich insgesamt drei Stück benötigt habe, musste ich je Einzelstück knapp 1000 mal den Draht durchzwicken. Die Felge ist hierbei noch gar nicht beinhaltet.

Überdenkt man diese Tatsache, wird schnell klar, dass meine Werke nicht von heute auf morgen entstehen können. Die Arbeitszeit für meine Harley betrug beispielsweise knapp 270 reine Arbeitsstunden.

Ich habe mich entschieden, mich neuen kreativen Herausforderungen zu stellen. Ich verabschiedete mich aus dem Bereich der Drahtgitterkunst um neue Ideen zu entwickeln und zu verwirklichen.


Meine Lamellenbilder, die in der Galerie II zu betrachten sind, wirken schön lebendig, weil man tatsächlich bis zu drei Bilder zu sehen bekommt, je nachdem, aus welchem Blickwinkel die Bildfläche betrachtet wird.

Mehrere Wochen habe ich experimentiert, bis ich das Resultat der Wirkung der Bilder entwickelt hatte. Die Motive sind im Digitaldruck auf Canvas hergestellt und zeitlich sehr aufwändig auf den speziell erarbeitenden Untergrund in mühevoller Handarbeit aufgebracht.